Holländischer Apfelkuchen

Tipp
Den Teig kannst du am Vortag machen.

Saftige Apfelfüllung umhüllt von einem leckeren Teig, dazu ein Klacks Rahm oder eine Kugel Vanilleeis – so sieht der Kuchenhimmel aus!

Holländischer Apfelkuchen

Portionen 8 Personen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Teig kühl stellen 1 Stunde
Gesamtzeit 2 Stunden 20 Minuten

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 140 g brauner Zucker
  • ½ TL Salz
  • 200 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 -2 EL Wasser bei Bedarf

Füllung

  • 6-7 Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 80 g Rosinen
  • 2 TL Zimt
  • 60 g brauner Zucker
  • 30 g Paniermehl
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Zucker

Anleitungen

  • Lege dir die Zutaten zurecht.
    Holländischer Apfelkuchen
  • Vermische für den Teig das Mehl mit dem Backpulver, dem Zucker und dem Salz. Kalte Butter in kleinen Stücken mit dem Mehl vermischen, von Hand, im Cutter oder mit dem Rührgerät bearbeiten bis du feine Crumbles hast. Schlage das Ei dazu und knete alles zu einem Teig. Falls der Teig zu trocken ist 1 bis 2 EL Wasser hinzufügen. Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie einpacken und kühl stellen für mindestens 1 Stunde.
  • Rosinen mit kochendem Wasser übergiessen und 10 Minuten ziehen lassen.
  • Für die Füllung die Äpfel schälen, in Viertel schneiden, Gehäuse herausschneiden, die Viertel halbieren und in feine Scheiben schneiden. Mit dem Zitronensaft, dem Zucker und dem Zimt vermischen. Rosinen abgiessen und ebenfalls mit der Füllung vermischen.
  • Ofen vorheizen 180° Ober- und Unterhitze oder 160° Heissluft. Springform vorbereiten, Backtrennpapier auf den Formboden legen und mit dem Rand einklemmen, Rand einfetten und mit Mehl bestäuben.
  • ⅓ vom Teig im Kühlschrank lassen, Rest vom Teig halbieren, eine Hälfte auf wenig Mehl ausrollen und den Boden der Springform damit auslegen. 2. Hälfte vom Teig zu einer Rolle formen, im Kreis auf den Tortenboden legen und Rand hochziehen bis unter den Rand. Mit einer Gabel Boden mehrmals einstechen.
  • Paniermehl auf dem Tortenboden verteilen, die Füllung darauf geben und in die Form drücken, die Äpfel fallen beim Backen etwas zusammen. Restlicher Teig ebenfalls ausrollen, in ca. 2 cm breite Streifen schneiden und gitterartig auf dem Kuchen anordnen, am Rand andrücken mit dem Teig. Eigelb verrühren, das Teiggitter damit bestreichen und mit Zucker bestreuen.
    Holländischer Apfelkuchen
  • Backen für ca. 50 – 60 Minuten, bis der Kuchen eine schöne Farbe hat. In der Form etwas auskühlen lassen und dann auf eine Tortenplatte heben. Mit Schlagrahm oder Vanilleeis servieren, am besten noch leicht warm.
Gericht: Dessert
Keyword: Kalt

Du hast den Kuchen gemacht?

Bitte lasse uns wissen, wie sie gekommen ist! Hinterlasse unten einen Kommentar und markiere uns auf Instagram mit @kitchensurvivors und setze den Hashtag #kitchensurvivors.

Join the Conversation

  1. 5 Sterne
    SPRACHLOS! Einfach ein genialer Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Kitchen Survivors © Copyright 2022. All rights reserved.
Close