Lahmacun – türkische Pizza

111
Warnung!

Suchtgefahr!

Türkischer Street-Food vom Feinsten! Eine vegane Variante der türkischen Pizza, eine wahre Geschmacksexplosion! Nicht abschrecken lassen von den vielen Zutaten, tönt schlimmer als es ist und das Resultat ist himmlisch!

Lahmacun – türkische Pizza

Portionen 4 Personen
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Ruhezeit Teig 1 Std.
Arbeitszeit 2 Stdn. 10 Min.

Zutaten

Teig

  • 200 g Vollkornmehl
  • 200 g Weissmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 ½ TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 ½ dl Wasser
  • 3 EL Öl

Belag

  • 2 Auberginen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehe
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 3 Spitzpaprikas
  • 2 TL Tomatenmark
  • 2 dl gehackte Dosentomaten
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Minze getrocknet
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • 1 TL Salz
  • ½ Pfeffer

Finish

  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Zitrone
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • 180 g Naturjoghurt
  • 1 EL Chiliflocken
  • 1 EL Sumak
  • 1 EL Minze getrocknet

Anleitungen

  • Lege dir die Zutaten zurecht.
    Lahmacun - türkische Pizza

Teig

  • Mische alle Zutaten für den Teig zusammen und knete bis du einen schönen Teig hast. Wenn er zu trocken ist füge noch wenig Wasser hinzu. Lasse den Teig zugedeckt aufgehen, mindestens 1, besser 2 Stunden oder mehr.
  • Ofen vorheizen auf 180° Umluft oder 200° Ober- und Unterhitze.
  • Halbiere die Auberginen längs, schneide das Fleisch rautenförmig ein. Mische die Sojasauce mit dem Olivenöl und einer gepressten Knoblauchzehe und verteile die Mischung auf den Auberginen, so dass die Marinade in die gemachten Schlitze fliesst. Backe die Auberginen für 50 – 55 Minuten, abkühlen lassen.
  • Teig nochmals durchkneten, in 6 Portionen teilen, zu Kugeln formen und nochmals 30 Minuten unter einem Küchentuch gehen lassen.
  • Für den Belag die gelben Zwiebeln und die 2. Knoblauchzehe schälen, Spitzpaprika entkernen und mit der Hälfte von der Petersilie im Cutter kleinschneiden. Alternativ alles von Hand sehr klein schneiden.
  • Das Fleisch der Auberginen mit einem Löffel aus der Schale auskratzen, mit einem Messer grob durchhacken und mit den Gewürzen zum gehackten Gemüse geben. Gehackte Tomaten, Tomatenmark und Gewürze dazugeben, alles gut vermischen, abschmecken.
  • Ofen vorheizen auf 230° Umluft oder 240° Ober- und Unterhitze.
  • Teiglinge rund ausrollen, jede Pizza mit 3 Esslöffeln der Füllung dünn bestreichen und im Ofen backen, ca. 10 Minuten pro Pizza. Pizzas stapeln, so dass immer Belag auf Belag und Teig auf Teig liegt. Mit einer grossen Schüssel decken, so lassen sich die Pizzen besser rollen und bleiben warm.
  • Rote Zwiebeln schälen und in Ringe Schneiden, Petersilie grob hacken, Zitrone in Spalten schneiden. Joghurt in eine Schale geben, Sumak, getrocknete Minze und Chiliflocken darauf verteilen.
  • Zwiebelringe und gehackte Petersilie auf die Pizzas geben, mit Zitronensaft beträufeln, vom Joghurt darauf geben, aufrollen und geniessen.

Notizen

Wir haben mit der Teigmenge 6 Fläden gemacht, reicht gut für 4 Personen. 
Von der Gemüsemischung blieb eine kleine Schale Resten, am nächsten Tag haben wir die Reste auf Toast verteilt und im Ofen kurz gebacken! 
Gericht: Hauptgang, Snack, Vorspeise
Keyword: Vegan, Warm

Du hast die Lahmacun gemacht?

Bitte lasse uns wissen, wie sie gekommen sind! Hinterlasse unten einen Kommentar und markiere uns auf Instagram mit @kitchensurvivors und setze den Hashtag #kitchensurvivors.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Like
Close
Kitchen Survivors © Copyright 2020. All rights reserved.
Close